Zollberg

Stadterweiterung seit den 1950er Jahren

Der Stadtteil Zollberg befindet sich im Süden Esslingens auf der Filderebene, heute leben rund 5.400 Einwohner im Stadtteil.

Eichendorffschule © Michael Saile
Jugendtreff t1 © Michael Saile
Zollernplatz © Michael Saile

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es hier nur wenige Häuser. Das Waldheim und eine kleine Tierschau waren beliebte Ausflugsziele, auf einem Sportplatz fanden Wettkämpfe statt.

In den Jahren 1936/37 gab es erste Überlegungen zur Bebauung des Gebietes, die jedoch der Zweite Weltkrieg zerschlug. Während des Krieges befand sich auf dem Zollberg ein Lager für russische Kriegsgefangene, danach entstanden dort provisorische Holzbaracken für Kriegsflüchtlinge aus den ehemals deutschen Ostgebieten.

1952 begann man hier mit der Planung eines neuen Wohngebietes, drei Jahre später wurden die ersten Häuser gebaut. 1956 zogen die ersten Bewohner - hauptsächlich Heimatvertriebene - in die Neubauten.

Schaltfläche Projektbeschreibung
Projektbeschreibung
Schaltfläche Ergebnispräsentation
Ergebnispräsentation

Info

Kontakt

Städtische Museen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-32 40
Fax (07 11) 35 12-32 29

Städtische Museen Esslingen
Museums-Blog

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen alle geplanten Veranstaltungen sowie die geplante Ausstellungseröffnung verschoben werden. Wir informieren Sie rechtzeitig über neue Termine. Nach Öffnung des Stadtmuseums im Gelben Haus ab Donnerstag, 14. Mai 2020, kann die Ausstellung ab 16. Mai 2020 besucht werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Schutzmaßnahmen.

Förderung

Kulturstiftung des Bundes
Gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes
Logo ZukunftsStiftung Heinz Weiler
Gefördert von der ZukunftsStiftung Heinz Weiler

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt